Wie Sterne leuchten

Im Jahr 2013 ist mein Buch erschienen:

“Wie Sterne leuchten - Fragmentarische Rekonstruktion der Geschichte meiner Kriegsfamilie”

Titelbild

“Wenn wir in den Sternenhimmel schauen, blicken wir in die Vergangenheit. Wenn uns das Licht der Sterne heute erreicht, hat es bereits unvorstellbar riesige Entfernungen zurückgelegt, es kommt von Sternen, die heute vielleicht gar nicht mehr existieren. Und dennoch berührt uns ihr Funkeln und Leuchten; unzählige Dichter haben ihre Pracht besungen...

Die Briefe meiner Eltern an meine Großeltern sind das einzige handgreiflich Sichtbare, was mir heute von meinen Eltern geblieben ist…

Und dann gibt es noch einige Fotos, schwarz-weiß oder in dem damals üblichen hellbraunen Ton…

Die Fotos sind den fernen Sternen noch ähnlicher als die Briefe: Die Menschen auf ihnen erscheinen trotz aller gewussten Distanz ganz nah, als schauten sie mich unmittelbar an…

Doch natürlich weiß ich, auch das, was ich in den Bildern sehe, ist nicht sichere Realität, wie sie damals tatsächlich war, sondern meine Wirklichkeit, die ich in die Bilder hineinsehe. Und auch wenn ich mich versuche, ganz in sie hinein zu versenken, rührt mich das Leuchten der fernen Stern-Bilder zwar unmittelbar an, aber wirklich wissen kann ich doch nur sehr wenig über sie…”

Ulrich Lessin: Wie Sterne leuchten... Fragmentarische Rekonstruktion der Geschichte meiner Kriegsfamilie

Scribeo-Verlag Kassel 2013 (Nr. 111 der Reihe “Erzählen ist Erinnern” des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.)

378 Seiten, ISBN: 978-3-936592-32-0

Gerne können Sie das Buch z. B. über http://www.buchhandel.de/, über http://www.amazon.de und natürlich auch direkt bei mir bestellen.

Für weitere Informationen zu meinem Buch klicken Sie bitte hier.

[Hauptseite] [Buch] [Supervision] [Einzeltherapie] [Paartherapie] [Gongs] [Fortbildung] [Veröffentlichungen] [Links] [Impressum / Datenschutz] [Paris 2015]
Planet Earth First